Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

g-​diag

g-diag POI Tourismus

Museen, Stadtrundgänge und touris­tis­che Ange­bote inter­ak­tiv erleb­bar machen

Ausstel­lun­gen in Museen kön­nen oft nur einen Teil der vorhan­de­nen Exponate zeigen. Die Darstel­lungs­form muss oft abstrakt bleiben, wenn Exponate nicht „in Aktion“ gezeigt wer­den kön­nen. Zusatz­in­for­ma­tio­nen kön­nen nur in stark gekürzter Form präsen­tiert wer­den, soll die Ausstel­lung nicht alleine aus Schautafeln bestehen.

Stadtrundgänge brin­gen die Besucher in die Stadt und zeigen aus­gewählte Orte. Wie sich das Stadt­bild gewan­delt hat, welche kün­fti­gen Verän­derun­gen anste­hen, wie Gebäude von innen ausse­hen und welche Geschichten hin­ter der Geschichte stecken, all das ist für die Besucher nicht sichtbar.

Sollen den Besuch­ern Zusatz­in­for­ma­tio­nen ange­boten wer­den, war das früher nur mit Audio­gu­ides möglich — die bei Änderun­gen der Ausstel­lun­gen oder Stadtrundgänge müh­sam einzeln neu einge­spielt wer­den mussten.

g-​diag POI — der Multimedia-​Guide

g-​diag poi macht Smart­phone & Tablet zum umfassenden Infosystem

  • Mul­ti­me­dial — mit Text, Bild, Ton und Video
  • Mul­ti­lin­gual — unter­stützt beliebig viele Sprachen
  • Mul­ti­lokal — für drin­nen und draußen
  • Mul­ti­funk­tional — Abruf der Inhalte direkt im Sys­tem, über QR-​Codes und über GPS/​GALILEO
  • Mul­ti­flex­i­bel — auf jedem inter­net­fähi­gen Gerät nutzbar
  • Mul­ti­vari­abel — ob zeitlich begrenzt oder dauer­haft ver­füg­bar, ob nur vor Ort oder weltweit abruf­bar, ob als kosten­loses Ange­bot oder in Verbindung mit einer Ein­trittskarte — wer wann und wo welche Infor­ma­tio­nen sehen kann, kön­nen Sie jed­erzeit sel­ber festlegen


Sobald ein POI, ein Objekt, ein Gebäude oder tech­nis­ches Gerät im Sys­tem aus­gewählt wurde, über einen QR-​Code iden­ti­fiziert oder über die GPS-​Position ermit­telt wurde, zeigt g-​diag poi wahlweise Texte, Bilder und Videos mit und ohne Ton an oder spielt reine Audio­dateien ab.
In Verbindung mit Gebär­den­videos unter­stützt g-​diag POI auch Men­schen mit Hörschädi­gun­gen. Für Besucher mit eingeschränk­tem Sehver­mö­gen liest g-​diag POI alle Inhalte der Seite vor, sofern das Endgerät über eine Vor­lese­funk­tion verfügt.


g-​diag POI unter­stützt den Anbieter

Ein­fach starten

In nur 5 Minuten ist g-​diag POI instal­liert — und wartet auf Ihre Ideen.

Ein­fach zum Inhalt

Alle Inhalte lassen sich vom Anbi­eter sel­ber pfle­gen, natür­lich ohne HTML-​Kenntnisse und über kom­fort­able Eingabe­masken. Alle Inhalte wer­den klar gegliedert:
In beliebig viele Ausstel­lun­gen und Rundgänge und bei Bedarf in Abteilun­gen oder Bere­iche. Jeder POI und jedes Exponat wird mit Titel, Beschrei­bung, Text, Bild und Video ein­mal erfasst und der gewün­schten Ausstel­lung oder Abteilung zugeordnet.

Ein­fach zum Design

Die neue Ausstel­lung soll ein unver­wech­sel­bares Lay­out bekom­men? Wir erstellen die passenden Templates.

Ein­fach in der Anwendung

g-​diag POI nutzt gängige Standard-​Technik, als Content-​Management-​System für die Datenpflege, als Web-​App in der Anwen­dung und mit lizen­zkosten­frei ver­füg­baren QR-​Codes — also ganz ohne pro­pri­etäre teure Systeme.

Kostengün­stig in Anschaf­fung und Betrieb

g-​diag POI wird für den Betreiber als preiswerte Haus­lizenz ange­boten und darf für beliebig viele Ausstel­lun­gen, Rundgänge und Aktio­nen einge­setzt wer­den. Für den Betreiber fallen darüber hin­aus keine laufenden Kosten oder Pro­vi­sio­nen an. Für den Benutzer ist g-​diag POI kostenfrei.

Sta­tis­tik

Als Betreiber inter­essiert Sie natür­lich, welche Exponate beson­ders oft ange­se­hen wur­den, welche Teile Ihres Stadtrundgangs beson­ders beliebt sind. g-​diag POI ver­fügt über umfan­gre­iche Sta­tis­tik­funk­tio­nen, die Ihnen für jeden Ihrer Inhalte zeigen, wie oft diese tat­säch­lich genutzt wurden.

Feed­back gewünscht?

g-​diag POI bietet die Möglichkeit, wech­sel­nde Umfra­gen zu inte­gri­eren — damit Sie jed­erzeit ein­schätzen kön­nen, wie die Besucher Ihr Ange­bote aufnehmen.

Shop­ping gewünscht?

Sie bieten Ihren Besuch­ern Einkauf­s­möglichkeiten für Poster, Kat­a­loge, Bücher, Merchandising-​Artikel? Dann ergänzen Sie g-​diag POI im ein Shop­sys­tem und bieten Ihre Verkäufe auch über das Smart­phone an.

Daten­schutz groß geschrieben

Die voll­ständige Daten­hal­tung erfolgt in Deutsch­land. Wahlweise auf einem g-​diag Kun­denserver oder direkt beim Anbi­eter sel­ber. Alle Inhalte lassen sich vom Anbi­eter nicht nur sel­ber anle­gen, son­dern jed­erzeit verän­dern, exportieren oder löschen. Ihre Daten gehören auch weit­er­hin nur Ihnen.

g-​diag POI unter­stützt den Besucher

Die eigene Hard­ware nutzen


Für den End­be­nutzer wird das Smart­phone oder Tablet je nach Ein­satzz­weck zum Audio­gu­ide oder zum Stadt­führer, ganz ohne fremde Hard­ware, Auslei­h­for­mal­itäten oder Gebühren.

Ganz ohne App-​Store

g-​diag POI lässt sich von jedem inter­net­fähi­gen Gerät abrufen. Ganz ohne App-​Stores, Anmel­dung bei Hard­ware­an­bi­etern und Kred­itkartenkon­ten. Ob auf mobilen Geräten wie Smart­phones, Tablets oder Net­books oder zu Hause auf dem PC — Inhalte, die dauer­haft ver­füg­bar sein sollen, lassen sich weltweit anse­hen.

Daten­schutz beim Besucher

Selb­stver­ständlich wird das Benutzerver­hal­ten nicht aus­gew­ertet, es erfolgt keine Überwachung, Auswer­tung oder Abfrage von Smart­phone­daten. Der Besucher erhält mehr Infor­ma­tio­nen — darf seine Eige­nen aber für sich behalten.


weit­ere Infor­ma­tio­nen — Ange­bot anfordern